Tipps und Tricks

Aus Zelda: Breath of the Wild
Wechseln zu: Navigation, Suche
In Bearbeitung
Dieser Artikel ist noch unvollständig und Bedarf einer Bearbeitung und eventuell eine Anpassung an die deutsche Übersetzung.
Auch Du kannst hier helfen (siehe auch »Mitarbeiter gesucht«).

Diese Seite beschreibt grundsätzliche Tipps und Tricks für »Breath of the Wild«. Weitere Tipps und Tricks sind in diversen Artikeln dieses Wikis hinterlegt, die alle über die Wiki-Kategorie »Tipps und Tricks« gefunden werden können.

Tipps[Bearbeiten]

  • Sammelt und Pflückt alles, was herumliegt. Hierzu gehören alle Arten von Pflanzen sowie die Beute nach einem Kampf. Die Feen können nahezu alles verwerten und Materialen im Überschuss können verkauft werden.
  • Setzt das Stasismodul als Sensor ein. Es zeigt im allgemeinen alles an, mit dem man interagieren kann.
  • Nutzt das Cryomodul als Hilfsmittel an Wasserflächen. Eisblöcke können z.B. als künstliche Insel verwendet werden.
  • Mit dem Magnetmodul können Metalltruhen und auch eiserne Waffen aus Gewässern geborgen werden.
  • Am Anfang scheinen Ausdauer-Container wichtiger als Herz-Container zu sein.
  • Maxi-Durian sind ideale Früchte zum Auffüllen der roten Herz-Container und zur Schaffung von weiteren gelben Herz-Containern.
  • Sammelt alle Fitkarotten, die ihr findet. Denn sie sind ideal für zusätzliche gelbe Ausdauer-Container.
  • Bei der Vergrößerung von Taschen solltet ihr der Waffen-Tasche den Vorzug geben.
  • Gegen Kälte helfen Nahrungsmittel (Typ »Glut«), Orni-Kleidung und Feuerwaffen, die Link trägt.
  • Gegen Wärme helfen Nahrungsmittel (Typ »Frost«), Wüsten-Kleidung und Eiswaffen, die Link trägt.
  • In aller Regel haben gekochte Nahrungsmittel haben eine bessere Wirkung als die Summe ihrer einzelnen Zutaten. Häufig sind Gerichte aus mehreren Zutaten eines Typs besonders effektiv.
  • Gegenden mit vielen Erzen sollten auf der Landkarte mit einem Symbol markiert werden. So erkennt man später auch Erz-Straßen, die man immer wieder ausbeuten kann. Je länger der Zeitraum zwischen zwei Feldzügen, desto reichhaltiger ist die Beute (mehr Edelsteine).
  • Zum Bergen von Erzen sollte Link immer einen Eisenhammer oder ersatzweise ein schweres Schwert dabei haben. Notfalls lassen sich auch die Bombenmodule einsetzen.
  • Iwaroks hinterlassen nach einem Sieg Edelsteine und Hinoxe und Moldora allerlei Gegenstände; letztere auch noch Schatztruhen. Auch hier gilt: Je länger der Zeitraum zwischen zwei Feldzügen, desto reichhaltiger ist die Beute (mehr Edelsteine, bessere Waffen).
  • Den Inhalt von Schatztruhen kann man in Spiel nur einmal bergen. Nach Entnahme des Inhalts wird die Schatztruhe aus der Oberwelt entfernt. Dagegen erscheinen Waffen, die im freien liegen, nach dem Blutmond wieder.

Tricks[Bearbeiten]

??